Hallo Elternzeit | Momlife

Auf unglaublich tolle 12 bzw. nur noch 11 Monate… (Werbung)

Was soll ich sagen mein bzw. unser Leben hat sich komplett geändert seit dem 7. Juni 2018. Nun ist unser Sohn schon 5 Wochen alt und die erste Kennlernzeit ist leider schon fast vorüber. Irgendwie blicke ich gerne an die ersten Tage nach der Geburt zurück. Mittlerweile bin ich schon ganz gut im Alltag mit Baby angekommen. Aktuell kämpfen wir uns gerade durch den ersten Schub und die Monats-Koliken, aber das meistern wir doch auch irgendwie. So langsam beginne ich die nächsten Monate der Elternzeit zu planen und möchte Euch sehr gerne dazu ein kleines Update geben.

Elternzeit = Reisezeit

Wenn man von Freunden und Bekannten gefragt wird, ob man in Elternzeit geht, dann wird einem zunächst einmal die Frage gestellt, ob man länger verreisen möchte. Na klar, möchten wir gerne mit unserem Kind auch gerne mal länger verreisen. Dies bedarf aber einer genauen Organisation. Schon bei dem Gedanken die Koffer zu packen und das ganze Gepäck mit ins Flugzeug zu bekommen, mache ich mir ganz schön meine Gedanken. Wenn ich schon alleine für mich packen soll, ist dies schon ein riesiger Aufwand und irgendwas vergesse ich meistens. Aber nun auch für das Baby wirklich alles mitzunehmen, denn man möchte ja für seinen kleinen Schatz nur das Beste. Ach ja und dann ist da noch der Papa für den man auch mittlerweile schon den Koffer packt. Wir Frauen können es halt besser 😉

So und bevor ich jetzt weiter vom Thema abschweife, denn es gibt von mir bestimmt demnächst einen weiteren Beitrag zum Reisen mit einem Baby, wollte ich Euch über unsere Reisepläne etwas updaten. Neben ein paar Kurztrips an die Nord- oder Ostsee, wird unsere erste richtige Reise der Elternzeit im September nach Mallorca gehen. Anfang nächstes Jahr, wenn der kleine Mann dann ca. 8 Monate alt ist, wollen wir gerne nach Südafrika oder in die USA für etwas länger verreisen. Soweit ist dies der Plan, aber ich bin mir sicher, dass dies sich auch noch etwas ändern kann.

Wo seid ihr das erste Jahr mit eurem Baby hingereist?

Babyjogger Squad Team

Was könnte es besseres geben, als den Beginn der Elternzeit mit einer tollen Zusammenarbeit zu beginnen. Ich darf nun für die nächsten sechs Monate Teil des deutschen  #Babyjoggersquad Teams sein und mit meinem Sohn die tollen innovativen Produkte von Baby Jogger testen. Super interessant finde ich den Beginn der Marke Baby Jogger. Der Gründer ist ein Journalist, der mit seinem Sohn zusammen joggen wollte, um mehr Zeit für ihn zu haben. So entstand 1984 der erste dreirädrige Kinderwagen. Das klingt ein wenig nach dem Papa und mir, da wir sehr häufig laufen gehen und unseren kleinen Mann in einigen Monaten natürlich immer mitnehmen wollen.

Diese Kooperation kommt auch wie gerufen, vor allem für unsere Reisepläne und als Sportler-Mom! Auch in Bezug auf meine Sorgen bezüglich der Gepäckplanung bin ich gespannt, wie sich der City Tour LUX macht. Hier kann man die faltbare Babywanne mit dem Kinderwagen ganz leicht zusammen klappen, welche sich einfach in einer Transportasche als Rucksack tragen lassen.

Ich bin sehr gespannt, wie dem kleinen Babyboy seine erste Testfahrt mit dem neuen Kinderwagen gefällt und ich werde Euch gerne darüber berichten.

Worauf habt ihr Euch am meisten in der Elternzeit gefreut?

 

das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.