Italien Urlaub mit Kleinkind | Robinson Club Apulia

Der perfekte Cluburlaub für Familien (Anzeige)

Eine Reise nach Italien stand bei uns schon ganz lange auf der Travel-To-Do-Liste. Bisher haben wir nur Kurztrips in italienische Städte, wie Mailand oder Venedig gemacht. Hier sind wir aber nur hektisch entlang der Sehenswürdigkeiten gelaufen bzw. „entlang geshoppt“. Ein richtiges Italienflair kam dabei bisher nicht auf. Der Süden von Italien hat mich schon immer sehr gereizt. Gerade mit einem Kleinkind wird man herzlichst willkommen geheißen von den Italienern. Dazu sind wir langjährige Fans von dem Robinson Club Konzept. In Apulien gibt es einen perfekt gelegenen Robinson Club umgeben von einem tollen Pinienwald mit direkter Strandlage. Daher sind wir vor ein paar Wochen in den wunderschönen Robinson Club Apulia geflogen.

Die Anreise nach Apulien

Apulien besitzt zwei Flughäfen, Bari und Brindisi, welche von vielen deutschen Fluggesellschaften angeflogen werden. Beide Flughäfen sind nicht in direkter Nähe des Robinson Clubs Apulia, so dass eine Transferzeit, je nach Flughafen, von 90 bis 150 Minuten mit einkalkuliert werden muss. Von Hamburg gibt es aktuell nur Direktflüge nach Bari, so dass wir natürlich die längere Transferzeit von 2,5 Stunden in Kauf nehmen musste. Viele haben uns vorher berichtet, dass es wirklich ein anstrengender Transfer bei dieser Entfernung von Bari in den Club ist. Dennoch muss ich sagen, dass es bei einer Flugzeit von nur etwas über 2 Stunden und einem Transfer von 2,5 Stunden völlig okay war, den weiter entfernten Flughafen Bari zu nehmen. Der kleine Mann im Alter von knapp einem Jahr hat die gesamte Reise super mitgemacht.

Der Robinson Club Apulia

Am südlichen Stiefelabsatz von Italien in der Region Apulien in dem Ort Marina di Ugento liegt der Robinson Club Apulia in einer ruhigen 210.000qm Pinienwald-Parkanlage. Der Club liegt direkt an einem tollen langem feinsandigen Strand. Das Meer ist einfach so schön klar und türkis und wird nicht umsonst als die italienische Karibik bezeichnet. Der Club bietet einfach alles, was man für einen familienfreundlichen Urlaub mit einem Kind benötigt.

ROBY (Baby) Club

Für unseren einjährigen kleinen Mann war der ROBY Baby Club perfekt. Hier wurde jeden Tag der Babybrei frisch zubereitet und man konnte aus diversen Zutaten sich den Brei zusammen stellen lassen. Ich muss wirklich sagen, dass ich noch nie so einen leckeren Babybrei gegessen habe, obwohl ich selbst immer frisch koche. Der Abendgries war einfach so lecker. Ich hätte ihn am liebsten selbst aufgegessen. Hier wurde mittags und abends von sehr liebevollen Italienerinnen gekocht, die sich ebenfalls auch um die Kleinen so toll kümmerten. Der kleine Mann hat hier im Club auch seine ersten kleinen Mini Freundschaften geknüpft und konnte in dem ROBY Baby Club, in einem abgesperrten Gartenbereich toll spielen. Eine Kinderbetreuung ist hier ab 0 Jahren möglich. Für die etwas größeren Kindern gibt es einen tollen ROBY Club mit tollen Spielmöglichkeiten und einem tollen Water Park. Für jedes Kind in jedem Alter gibt es hier super Möglichkeiten einen erlebnisreichen Urlaub zu haben. Es ist wirklich ein Kinderparadies. Für alle Eltern, die keine Lust auf viel Reisegepäck für die Kleinen haben. Ihr könnt Euch Kinderwagen und alles weitere vor Ort ausleihen, was ich super praktisch finde. Man hat schon eh so viel Gepäck beim Reisen mit einem Kind dabei.

Entspanntes Club Ambiente

Hier im Robinson Club ist einfach für jeden etwas dabei. Der eine mag vielleicht an einen typischen Cluburlaub denken, aber den muss ich als langjährige Robinson Club Reisende des Besseren belehren. Bisher haben wir immer ganz entspannte Urlaube hier verbracht ohne viel Entertainment. Natürlich kann jeder Urlauber sich durch das volle Club-Programm jeden Tag unterhalten lassen, aber für mich hat Entspannung im Urlaub höchste Priorität. So habe ich den ein oder anderen Sportkurs aus dem WellFit Programm besucht und wir haben uns im SPA-Bereich bei einem Saunagang gut gehen lassen. Wer mich kennt, weiß es sehr gut, dass ich auch im Urlaub mein Sportprogramm keine Pause gönne. Gerade hier habe ich noch mehr Energie und bin daher die ein oder andere tolle Jogging-Runde am Strand gelaufen. Es war einfach herrlich so in den Tag zu starten. Wer abends noch nicht zu kaputt vom Tag war, konnte nach dem Essen auf dem Schachbrett ein wenig Tanzen oder das ein oder andere Getränk zu sich nehmen. Hier im Robinson Club Apulia gibt es das All Inclusive made by Robinson Angebot, wo man fast zu jeder Tages Zeit ein vielfältiges und vor allem auch gesundes Angebot an Speisen bekommt. Getränke sind sozusagen rund um die Uhr zu bekommen. Außerdem gibt es auch regelmäßig Abendshows im Theater oder Live-Musik. Zu dem Zeitpunkt, wo wir im Robinson Club waren, gab es einen tollen Themenabend Streetfood mit tolle Live-Musik oder auch den immer wiederkehrenden tollen Gala-Abend. Es gibt im Club einfach so viel zu entdecken. Dennoch hat für mich die Erholung höchste Priorität und wenn man mit Kind verreist ist eine Woche Urlaub leider sehr kurz.

Einmal Robinson, immer Robinson Club…

Wer mich schon länger kennt weiß, dass wir schon des öfteren Gäste eines Robinson Clubs waren. Vor knapp 2 Jahren habe ich Euch auch bereits über unseren Besuch im Robinson Club Cala Serena auf Mallorca berichtet. Daher wird dieser Besuch in diesem Club in Apulien garantiert nicht unser letzter Robinson Club Aufenthalt sein. Wir lieben einfach die Atmosphäre, das tolle Essen und die nette Bekanntschafen, die wir hier machen. Ach ja und es gibt übrigens einer der schönsten Sonnenuntergänge hier in Apulien, die ich je gesehen habe!



das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.