Mallorca Urlaub mit Baby | Finca Sa Tanca

Unser erster Urlaub zu Dritt (Anzeige)

Ich weiß gar nicht genau, wo ich genau beginnen soll über unseren ersten Urlaub mit Baby zu berichten. Dennoch kann ich eins Vorweg nehmen, dass es einfach wunderschön war und man super mit einem paar Monate altem Baby eine Flugreise, wie nach Mallorca machen kann. Zunächst einmal bedarf natürlich alles einer solchen Reise, was jeder als Eltern weiß, eine genaue Planung. Vor allem mit einem Kleinkind oder Baby muss alles gut organisiert sein, damit man auch wirklich den Urlaub genießen kann. So kann es auch so gut wie nicht passieren, dass man Urlaub vom Urlaub braucht. Dies schreckt nämlich viele frisch gebackene Eltern ab in den ersten Monaten mit einem Säugling zu fliegen. Gerne möchte ich Euch in diesem Artikel, alles über die Organisation einer Reise mit Baby bzw. auch näheres über unseren tollen Fincaurlaub auf der Finca Sa Tanca im Südosten von Mallorcas erzählen.

Reiseziel Mallorca

Wir haben uns für den ersten Urlaub mit Baby für das Reiseziel Mallorca entschieden. Vor allem im Herbst ist es ein idealer Reiseort für Familien. Es ist nicht mehr ganz so voll und die Temperaturen sind noch sommerlich schön warm, aber nicht mehr ganz so heiß. Perfekt für eine Reise mit Baby. Auch wenn wir mit Sicherheit mit unserem kleinen Mann wunderbar in Ländern mit heißen und tropischen Temperaturen fliegen hätten können. Bei dem Sommer ist unser Schatz heiße Nächte bei 30 Grad einfach gewöhnt und 20 Grad fühlte sich eher wie ein kühler Herbst für ihn an. Naja okay, wir haben halt ein Baby, was absolut die Sonne liebt, und bei grauem Himmel und Regen schlecht drauf ist und auch friert. Ganz wie die Mama also 😉 Ein Flug von 2,5 Stunden ist einfach ideal für den ersten Flug. Unser Schatz hatte übrigens null Probleme mit dem Druckausgleich beim Starten und Landen. Beim Landeanflug wurde nicht mal getrunken, sondern einfach nur geschlafen.

Organisation des Babygepäcks und wenn man mit einem „Flaschenbaby“ verreist

Eine Flugreise mit Baby bedarf einer guten Reiseplanung und dazu gehört auch das Gepäck. Neben all den Babyklamotten von genügend Bodies, Shirts, Hosen, Pullis usw, war für uns ein ganz wichtiger Teil die Ernährung. In meinen letzten Blogbeiträgen habe ich Euch ja bereits über unseren Kinderwagen und der Babyschale für das Auto berichtet. Für alle Mütter die Stillen ist dies absolut kein Problem in den ersten Monaten. Doch wir müssen unserem Schatz seit dem dritten Monat wegen eines starken Spuck-Reflux-Problems die Flasche geben und sind daher auf spezielle Anti-Reflux Nahrung angewiesen. Da ich nicht wusste, ob wir auch dieses Milchpulver auf der Insel bekommen (habe ich auch nicht entdeckt) habe ich somit alle Tüten ausreichend für die gesamte Dauer der Reise mitgenommen. Da ich schon mal einen Koffer für einige Tage am Urlaubsort verloren hatten, habe ich somit all das ausreichende Milchpulver mit ins Handgepäck genommen. Neben zwei Thermoskannen konnte ich das komplette Milchpulver (7 Tüten) mit ins Handgepäck nehmen. Mit Baby waren sie absolut freundlich an den Sicherheitskontrollen an beiden Flughäfen, sowohl in Hamburg, als auch auf Mallorca.

Hotel oder Fincaurlaub für den Urlaub mit Baby

Für unsere erste Reise mit unserem kleinen Mann haben wir uns lange überlegt, ob wir in ein Hotel, Finca oder ein Apartment buchen sollen. Viele haben uns einen Fincaurlaub empfohlen, den wir bisher so nie gemacht haben. Gerade mit Baby sind strikte Essens-Zeiten einzuhalten schon stressig genug. In der Finca ist man hingegen frei vom stressigen Terminmanagement. Auf Mallorca gibt es eine Vielzahl an tollen Fincas. Da wir schon öfters auf Mallorca waren, stand für uns von Anfang an klar, dass wir in den Südosten von Mallorcas verreisen wollen. Und daher sind wir auf die tolle familienfreundliche Finca Sa Tanca gestoßen.

Fincaurlaub auf der Finca Sa Tanca

Die Finca Sa Tanca ist eine wunderschöne Finca bei Cala D’Or im Südosten von Mallorcas. Die beiden lieben Gastgeber sind ehemalige Hamburger und habe Ihren Traum vom Leben auf der sonnigen Insel mit dieser eigenen Finca vor einigen Jahren wahr gemacht. Niklas hat uns persönlich empfangen und wir fühlten uns gleich herzlichst willkommen. Er wohnt mit seiner Familie nur ein paar Minuten von der Finca entfernt und ist sozusagen 24h für seine Gäste da, wenn sie ihn brauchen.

Auf dieser Finca gibt es nicht das Gefühl, dass man Urlaub mit Fremden macht. Es fühlt sich von Anfang an sehr familiär an ohne dabei an Gesprächen mit anderen Gästen gezwungen zu sein. Jeder kann selbst entscheiden, ob er Kontakt mit anderen knüpfen möchte oder nicht. Man hat absolut seine Privatsphäre auf der Finca Sa Tanca bekommen. Wir haben uns teils so gefühlt, als wenn wir alleine Gäste auf der Finca wären. Die Finca ist groß genug für die Anzahl der Gäste, wenn man bedenkt, dass es nur acht Zimmer gibt. Hier fühlt man sich definitiv nicht als normaler Hotelgast.

Finca-Frühstück

Vor allem wenn man morgens das frische und vielfältige Frühstück auf der sonnigen Terrasse am Pool bedient bekommt. Der Gast ist König – Diesen Satz kann man hier wirklich sagen. Auf Wunsch wird jedem eine individuelle und mega Frühstücksauswahl mit viel frischem Obst serviert und dabei entscheidet jeder Gast selbst wann er sein Frühstück zu sich nimmt. Der Latte Macchiato und das Ruhrei waren spitze! Wenn man mit etwas älteren Kinder verreist, können die Kinder wunderbar spielen und im Pool planschen, während die Eltern entspannt frühstücken können.

Absolute Familienfreundlichkeit!

Neben der tollen Lage der Finca, welche nur ein paar Minuten zu Fuß von den Buchten in Cala D’or entfernt ist, ist es absolut familienfreundlich. Der Haus-Schwan, den ihr auf den Bildern seht, gehört neben diversen anderen Poolfloats und Spielzeug für die Kleinen, zur Finca und kann von jedem Gast benutzt werden. Ein toller kleiner Spielplatz in ebenfalls vorhanden. Auch wenn unser kleiner Mann diesen noch nicht benutzt hat, dauert es nicht mehr lange und wir würden uns über so einen tollen Spielplatz mit dieser Aussicht freuen. Gerade für Eltern die mit Babys verreisen wird einem auf Wunsch von Wasserkocher, Beikosterwärmer, Windeleimer etc. zur Verfügung gestellt. Auch wenn mit euren Kleinen mal etwas sein sollte und sie krank werden, die Gastgeber geben Euch auch eine schnelle Empfehlung, wo man am besten hingehen sollte. Nicht ganz unwichtig, wenn die kleine Mäuse im Urlaubsort krank werden.

Zu unserem Zeitpunkt der Reise herrschte der unglaubliche Sturm über Mallorca. Zum Glück blieb der Südosten von Mallorcas relativ unberührt. Außer ein paar Stunden kräftigen Regengüsse und Gewitter zogen über die Finca. Da hatten wir echt Glück gehabt! Dazu durften wir uns diesen tollen Regenbogen über der Finca anschauen.

Es war ein toller erster Urlaub mit Baby und wir werden bestimmt noch mal wiederkommen. Vielen lieben Dank Niklas und Cathleen für die tolle Gastfreundlichkeit und den ersten Urlaub mit dem kleinen Mann. Beim nächsten Besuch Eurer Finca wird unser Schatz schon ein wenig im Pool planschen!

das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.